Musik im Advent

Viele lobende Klänge zur Adventszeit

Oftersheim. Es ist eine der schönen. liebgewordenen Traditionen in der Hardtwaldgemeinde, dass jedes Jahr am 4. Advent der Musikverein die Oftersheimer Bevölkerung zum Weihnachtsliederspielen ins Gemeindezentrum in der Mannheimer Straße 59 einlädt, um auf die kommenden Festtage einzustimmen. Gerne wird diese wundervolle Veranstaltung in romantischem Ambiente wahrgenommen, um in all der vorherrschenden vorweihnachtlichen Hektik wenigstens an diesem Abend einmal etwas zur Ruhe zu kommen, um etwas inne zu halten und bei wundervollen Weisen das Jahr Revue passieren zu lassen. Es schadet auch nie, sich einmal wieder und mehr denn je die Botschaft, die vom Weihnachtsfest ausgeht, zu verinnerlichen. Noch bis kurz vor Beginn waren die Klänge des Jugendorchesters zu hören, das noch einmal sein Repertoire in den Räumlichkeiten des Musikvereins bei der Generalprobe im oberen Stockwerk des Gemeindezentrums durchspielte. Feierliche Weisen im Innenhof

Allmählich füllte sich der Innenhof mit Mitgliedern, Gemeinderäten, Freunden, Eltern und Großeltern, gut verpackt mit Mützen und Schals. Den feierlichen Auftakt machte die Kapelle mit "Tochter Zion". Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende Hedwig Gutzki war das Jugend- und Anfängerorchester unter der Leitung von Manuela Gutzki an der Reihe.

Nach "Alle Jahre wieder" und "Morgen kommt der Weihnachtsmann" brachten drei Querflötenschüler zwei besinnliche Stücke vor. Danach ging es mit "Kling Glöckchen" und "Jingle Bells" munter weiter. Eine Zugabe war natürlich fällig, welche das Jugendorchester gerne gab.

Die Zuhörer waren beeindruckt, als sie das stattliche Jugend- und Anfängerorchester sahen und hörten. Es ist offensichtlich, dass die intensive Jugendarbeit des Vereins Früchte trägt.

Danach ließen die Musiker um Valentin Demeshko einiges hören. Bei der "Lustigen Schlittenfahrt", "White Christmas", dem "Jingle bell Rock" und vielen anderen Weihnachtsklassikern schmeckten der Glühwein und die Würstchen oder aber der Kinderpunsch, den es wie jedes Jahr "fer umme" gab, besonders gut.

Bei dem traditionell letzten Stück "O du fröhliche" forderte das Publikum ebenfalls eine Zugabe, welche mit dem allseits beliebten "Süßer die Glocken nie klingen" gerne gewährt wurde.

Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein bedankte sich Hedwig Gutzki bei den aktiven Musikern und den Ausbildern sowie bei allen guten Geistern, die den Verein durch das Jahr begleitet haben. Danach kam endlich das Christkind zu dem Nachwuchs.

"Der Musikvereins Oftersheim wünscht allen Mitgliedern und Freunden sowie ihren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und für das kommende Jahr 2011 Gesundheit, Glück und Wohlergehen", sagte die Vorsitzende, an die zahlreichen Gäste im Innenhof des Gemeindezentrums Mannheimer Straße gewandt, bevor sich die Schar wohlgelaunt, etwas fröstelnd und sich auf die Festtage freuend auf den Nachhauseweg begeben sollte.

Schwetzinger Zeitung 22. Dezember 2010

Home
Feedback/Kontakt
Gruppenunterricht
Jugend
Termine 2017
Vorstand
Presse
Chronik des Vereins
MVO Satzung (1981)
Links

 

Home ] Nach oben ]

 

Home ] Nach oben ]