Musikverein Oftersheim e.V.

Allgemeines

Orchesterprobe: Freitag, 19.15 - 21.15 Uhr (Dirigent: Andreas Schnell)
Vororchesterprobe "Marsch-Mallows": Mittwoch, 18.15 - 19.45 Uhr (Dirigent: Erik König)

Die Proben finden in der Theodor-Heuss-Schule statt (Zugang über den Seiteneingang).

Danke für ein tolles Waldfest 2022

Dass es an einem Waldfesttag regnet, ist schon fast Tradition. Dieses Jahr hat es sogar an beiden Tagen Schauer gegeben, aber der Stimmung hat das scheinbar keinen Abbruch getan. Trotz aller Freude darüber, dass das Waldfest dieses Jahr wieder starten konnte, hatten sich die Mitglieder des Musikverein Oftersheim Gedanken gemacht: Kommen die Oftersheimer trotz der Pause wie gewohnt auf den Waldfestplatz? Lohnt sich das Aufstellen von Bänken und Tischen, oder will inzwischen jeder nur “to go”?

Wie sich gezeigt hat, waren die Sorgen unbegründet: Der Verein hat festgestellt, dass die Gäste aus Oftersheim und der Umgebung richtig Freude daran hatten, dass es an Pfingsten endlich wieder auf’s Waldfest geht! Im Gespräch hat sich auch gezeigt: Das Waldfest hat die letzten beiden Jahre gefehlt. Ebenfalls gefehlt hat es irgendwann an Tischen: Zwar waren noch ein paar Bänke auf Vorrat, die von den Besuchern dankend angenommen wurden, aber zwischendurch wären auch ein Dutzend mehr Garnituren voll geworden. Als zwischendurch neben der Musiker der Gastkapellen auch Regen einsetzte, lichteten sich die Reihen natürlich. Aber der “harte Kern” hielt unter Schirmen und Zelten tapfer durch. Und da glücklicherweise an beiden Tagen nach relativ kurzer Zeit wieder die Sonne herauskam, taten es die Besucher ihr gleich um Blasmusik, Speisen und Getränke zu genießen. Tatsächlich waren am Montagabend ein paar der Produkte ausverkauft – das zeigte, dass es geschmeckt hat und ist für den Verein natürlich auch wirtschaftlich eine Erleichterung.

Der Musikverein Oftersheim bedankt sich recht herzlich bei allen Besuchern aus Oftersheim und der Region, die sich auf den Weg zum Waldfestplatz gemacht haben. Nur mit unseren tollen Gästen macht es jedes Jahr wieder Spaß! Außerdem gilt unser Dank den Gastkapellen, den Lieferanten und vor allem den Helfern, die jedes Mal am Waldfest und in der Zeit davor und danach vollen Einsatz zeigen. Wir sehen uns im Wald – ab sofort hoffentlich wieder jährlich.

Waldfest 2022 findet statt

“Back to the roots” oder besser gesagt, “back zum Waldfest”: Nachdem der Musikverein Oftersheim das Fest die letzten beiden Jahre aus offensichtlichen Gründen ausfallen lassen musste, ist es endlich wieder soweit. Trotz insgesamt weiterhin schwieriger Zeiten, kehrt in der Hardtwaldgemeinde wieder etwas Normalität im Jahreskalender ein – das traditionelle Waldfest an Pfingsten findet 2022 statt! Am 5. und 6. Juni, jeweils ab 11:00 Uhr, lädt der Musikverein alle Freunde und die, die es werden wollen auf den Festplatz hinter dem SG-Sportgelände ein.

Neben den beliebten Speisen und Getränken gibt es natürlich auch Blasmusik vom Gastgeber und von befreundeten Vereinen zu hören. Nachdem die Oftersheimer Musiker den Auftakt spielen, besuchen am Pfingstsonntag die Big Band Plankstadt und die Stadtkapelle Schwetzingen den Hardtwald. Am Montag erklingen Melodien vom Musikverein Rauenberg, von den Blauen Husaren aus Hockenheim und von der Spielgemeinschaft Musik3 aus Viernheim.

Stolze Besitzer eines Musikverein Oftersheim Glases sollten dieses sowie den damit erworbenen Gutschein nicht vergessen, um dafür eine kostenlose Füllung zu erhalten! Der Verein freut sich auf alle Besucher, um das größte Waldfest der Region endlich wieder gemeinsam begehen zu können.

Übrigens: Auch wenn die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren laufen, sind zusätzliche Helfer für Auf- und Abbau sowie Verkauf immer gerne gesehen. Wer das Fest und den Verein unterstützen möchte, darf sich gerne melden.

Konzert 2022 - Bericht

Für die meisten Berufe muss man sich mindestens zwei Jahre lang ausbilden lassen, damit man diese am Ende beherrscht. Auch der Musikverein hat streng genommen gut zwei Jahre Vorbereitungszeit für das Konzert vom 10. April gehabt – allerdings eher notgedrungen, da das Konzert ursprünglich bereits für das Jahr 2020 eingeplant war.

Durch das Programm führte Erik König, der ausstrahle, was alle Vereinsmitglieder auf der Bühne fühlten: Endlich wieder vor Publikum auftreten, einen Konzertsaal in Stimmung versetzen und eigens einstudierte Stücke (sowie ein paar bekannte Melodien) darbieten – darauf freuten sich die Musiker unter Leitung von Dirigent Andreas Schnell schon lange. Dieser stand dieses Mal mit jeweils zum aktuellen Stück passender Kopfbedeckung vor dem Orchester. Viel Variation wurde geboten: Von der Kapitänsmütze zum “Fliegermarsch”, über den Zylinder zu “Greatest Showman” und dem Zauberhut zu “Harry Potter” bis hin zur Schürze für “Kannst du Knödel kochen?”, wobei er bei letzterem Verstärkung durch Kochmützen und Gesang von Bernd Gaudera und Marc Defiebre erhielt.

Das Publikum war entsprechend begeistert: “Endlich wieder Musik auch spüren können, weil man sie live hören kann”, beschrieb es ein Zuschauer. Bei der Titelmelodie von “Bob der Baumeister” durften die Zuhörer sogar selbst den Grundrhythmus mitklopfen und -stampfen. Mit dabei waren auch Andreas Sturm vom Blasmusikverband und Bürgermeister Jens Geiß, der sich nicht die Gelegenheit nehmen ließ, in einer kurzen Ansprache die Arbeit des Musikvereins und der langjährigen Vorsitzenden Hedwig Gutzki zu loben. Doch auch der Verein selbst hatte Lob an verdiente Mitglieder auszusprechen. Bettina und Klaus Siegel wurden für 20-jährige förderne Mitgliedschaft geehrt. Udo Knoch musste nur wenige Schritte von der Bühne aus vortreten, um die Ehrung für 30-jährige aktive Tätigkeit entgegenzunehmen. Gerne hätte der Musikverein auch Rolf Ackermann für 70 aktive Jahre persönlich geehrt, musste das allerdings in Abwesenheit tun.

Nach einem erfolgreichen Konzert und dem obligatorischen “Hoch Badner Land” konnten sich die Musiker endlich entspannt zurücklehnen, nachdem sie die Früchte der vergangenen Probearbeit nach gut zwei Jahren endlich ernten konnten. In Kürze geht es wieder mit Vorbereitung los, da dieses Jahr an Pfingsten voraussichtlich endlich wieder das traditionelle Waldfest stattfinden kann – der Verein freut sich auch auf Ihren Besuch.

10.
April
2022

Konzert 2022 - Ankündigung und erste Eindrücke

Endlich ist es wieder so weit: Die Probearbeit des Musikvereins konnte zum Jahresbeginn wieder aufgenommen werden, die Vorbereitungen laufen. Das ursprünglich bereits für 2020 angedachte Konzert kann stattfinden!

Die Musiker laden am Sonntag, den 10.04.2022 um 17:00 Uhr in den Rose-Saal ein. Das Konzert steht unter dem Zeichen „Berufe”. Nicht nur alltägliche Jobs wie die des Lokfahrers oder des Kochs, sondern auch exotischere Tätigkeiten, zum Beispiel Detektive, Piraten und Zauberer werden musikalisch dargestellt werden.

Dirigent Andreas Schnell

Seit 2012 ist der Pfälzer Jazztrompeter Andreas Schnell am Taktstock des Musikverein Oftersheim.

Nach seinen Studien und Wanderjahren in Würzburg, München und Groningen verschlug es den Diplom Musiker mit Meisterklasse wieder in seine Pfälzische Heimat und auch ans Oftersheimer MVO Pult. Seitdem sorgt er mit seiner internationalen Erfahrung für den musikalischen Feinschliff.

Exzellente Ausbildung des Musikvereins bestätigt

Das fleißige Üben und Theorie büffeln hat sich gelohnt. Viele Jugendliche sowie jung-gebliebene Musiker des Musikverein Oftersheim nutzten einige Tage ihrer Sommerferien, um den vom Blasmusikverband Rhein-Neckar angebotenen D1 bzw. D2 Kurs zu absolvieren. Inhalte dieses Leistungsnachweises sind neben Musiklehre auch Rhythmik, Gehörbildung, Tonleitern und Instrumental- sowie Ensemblespiel. Der Musikverein gratuliert allen Musikern zur bestandenen Prüfung. Wir danken den Ausbildern und dem Jugendteam für die ausgezeichnete Vorbereitung auf den Kurs.

Hier finden Sie Informationen über den Musikverein Oftersheim, unsere Termine, Angaben zum Vorstandsteam, wie Sie mit uns Kontakt aufnehmen können, sowie eine Chronik, in welcher Sie alles über die Entstehung und Entwicklung des Musikverein Oftersheim erfahren können.

Logo

© Urheberrecht. Alle Rechte vorbehalten.